kONTAKT

dIE kULTURNETZWERKERIN

post(at)katrin-dollinger.de

pRESSELOUNGE

 

Vorstellungen:


Fr 18. Juni, 20.30 Uhr.

Sa 19. Juni, 20.30 Uhr.


Schwere Reiter, Dachauerstr. 114, München.


Eintritt: 15 Euro. 10 Euro ermäßigt.

Karten unter 089/ 32494270 und an der Abendkasse.

reservierung@schwerereiter.de

www.schwerereiter.de





Sa 17. Juli, 15 Uhr


Deutsches Museum, Museumsinsel 1, München

www.deutsches-museum.de




Gefördert vom Bezirk Oberbayern.

 






















Freitag, 18. Juni, 20.30 Uhr, Schwere Reiter


URAUFFÜHRUNG


Peter Pichler/Katja Huber


WIEDERSEHEN IN TRAUTONIEN

Eine Zeitreise zu den Ursprüngen der elektronischen Musik


Idee, Komposition und Ausführung: Peter Pichler.

Buch:Katja Huber /Peter Pichler


Mit: Peter Pichler, Jan Kahlert, Tschinge Krenn (Trautonium), Jochen Striebeck, Stephan Zinner, Ursula Berlinghof (Schauspiel), Jürgen Hiller (Konstruktion), Siegfried Gratz  (Gehäuse), Peter Pichler/Stephanie Mohr (Regie), Katrin Dollinger (Produktion/Redaktion), Christiane Pfau (Medienbetreuung), Selina und Sabine Regler (Bühne) Jürgen Koch (Ton), Anna Mc Carthy (Video), Edward Beierle (Fotodesign/Film), Stefan Britze (Regieassistenz)



80 Jahre nach der Uraufführung der ersten Originalkomposition für elektronische Musik treffen Paul Hindemith, Friedrich Trautwein und Oskar Sala wieder aufeinander. Gemeinsam wollen sie die Wiederauferstehung des von ihnen entwickelten Trautoniums vorantreiben, dem Pionierinstrument und Wegbereiter der elektronischen Musik und des Techno. Doch die Generalprobe zum großen Comeback-Konzert stellt die drei nicht nur vor eine musikalische Prüfung: Hindemith, dessen Werke 1936 im nationalsozialistischen Deutschland Aufführungsverbot erhielten, kann sich eine „Harmonie der Welt“ im Diesseits nicht mehr vorstellen. Der einzige Ehrgeiz des unpolitischen Filmkomponisten Sala ist es, den perfekten Soundtrack für das Großereignis zu liefern. Und Ingenieur Trautwein richtet während der Proben nicht nur sein Instrument ein. Er, der sich noch mit jedem System arrangiert hat, wittert in Trautonien neue Märkte, Möglichkeiten und Auftraggeber. Doch zum Konzert wird es nur kommen, wenn die drei harmonieren und sich auf eine (einzige) Interpretation der Wahrheit einigen.


Eine Produktion von Peter Pichler in Kooperation mit Schwere Reiter (Musik). Gefördert vom Bezirk Oberbayern.

Dank an Strellson.



PRESSEINFO

PRESSESPIEGEL