IMPROVISATION

fastfood theater

FASTFOOD IMPROCUP

Sa 25. Januar - Sa 7. Juni 2014

Schlachthof Bühne & Wirtshaus

Unsere Leistungen:


Erstellen & Pflege Presseverteiler

Redaktion Pressematerial

Überregionale Pressemailings

Persönlicher Kontakt in die Redaktionen

Entwicklung von Marketingaktionen

Social Media Konzeption und Umsetzung

Pflege Fotoarchiv


Improcup Pressemappe 2014.pdf


Links:

Sag was! Fastfood Improcup auf Max Josef Hajdas Blog

Fastfood Improcup auf inmuc

Zehnte Saison bringt fiese Überraschungen! Fastfood Improcup auf Mucbook

Spontanität ohne doppelten Boden - Fastfood Improcup auf Weissblau

Die Geographie des Herzens - Bericht zum Saisonauftakt auf theatertogo!

Nicht das Ferkel rauslassen, sondern die ganze Sau - PRIMA KLIMA auf Mucbook

Unsere Leistungen:


Erstellen & Pflege Presseverteiler

Redaktion Pressematerial

Überregionale Pressemailings

Persönlicher Kontakt in die Redaktionen

Social Media Konzeption und Umsetzung

Kontaktpflege zu VIPS und Multiplikatoren

Redaktion Abendzettel

Erstellen Pressespiegel



Presseschau:


Einer „erotischen Abrechnung“ wohnte Matthias Heyni von der Münchner Abendzeitung  bei. Die Show verbinde in schrägen bis fantastischen Bildern höchst unerotische

Gynäkologie mit den Klischees der Sinnlichkeit.(17.10.2013)


„Porno ist die Sause allemall“ befindet Katrin Hildebrand vom Münchner Merkur und sieht in der Mischung von Nummernrevue, Zaubertheater und Groteske auch die wunden Punkte der sexistischen Gesellschaftsordnung getroffen.(18.10.2013)


„Großartig.“ findet Egbert Tholl von der Süddeutschen Zeitung das Vexierspiel „aus theatralen Behauptungen, persönlichen Erfahrungen und mit der allergrößten Selbstverständlichkeit dargebotenen Absonderlichkeiten.“ Das japsende, kluge Vergnügen wende sich beklemmend ist Innere. (20.10.2013)


Theater

Die Bairishe Geisha

PORNOKABARETT

Oktober 2013 und Februar 2014

Cabaret Pigalle

Aus dem Archiv

Figurentheaterfestival

FigurenTheaterForum München

ÜBER.LEBEN

Internationales Figurentheaterfestival

  1. 16.bis 27. Oktober 2013


Münchner Stadtmuseum - Sammlung Puppentheater, Schaustellerei,

Gesellschaft zur Förderung des Puppenspiels e.V. München,

SchauBurg - Theater der Jugend, Kultur & Spielraum e.V.


Links


http://figurentheater-gfp.de/festival-13.php

www.facebook.com/ftfmuenchen

www.twitter.com/ftfmuenchen

Unsere Leistungen:


Erstellen & Pflege Presseverteiler

Redaktion Pressematerial

Begleitung Pressekonferenz

Überregionale Pressemailings

Persönlicher Kontakt in die Redaktionen

Initiieren von Verlosungen

Erstellen Pressespiegel


Presseschau:


Jürgen Moises verfolgte die vielfältigen Ansätze des Afrika-Schwerpunkts für die Süddeutsche Zeitung und sah „was Theater- auch und gerade Figurentheater - bei der Auseinandersetzung mit Krieg und Kolonialgeschichte leisten kann.“ (29.10.2013)


Drei Stücke über das Altern, Erinnern und das Entkommen aus dem eigenen Leben erlebte Michael Stadler von der Abendzeitung. Dabei beeindruckten ihn die Virtuosität und Präzision von Neville Tranters Stuffed Puppet Theatre „Mathilde“. „Und dann fraß er mich auf“ des Vélo Théâtre aus Frankreich erlebte er als „assoziative Spiel durch die Zeiten“ und ließ ich in „Go!“ vom wendigen Spiel der mit einer Halbmaske agierenden jungen russischen Puppenspielerin Polina Borisova bezaubern: „magisch“ (26.10.2013)


Rassismus, Flüchtlinge und ein Terrorist - Gabriella Lorenz findet harte Themen beim Figurentheaterfestival München. Bei ,In Medea Res‘ überzeugt vor allem die „Vitalität des Spiels“. Bei „Phantom Story“ von Nicola Unger ist es die intime Atmosphäre und die liebevolle Gestaltung der Figuren, von der sich die Rezensentin bezaubern lässt (Abendzeitung, 24.10.2013)


Für Egbert Tholl ist es vor allem das Funkeln der vier Darsteller, das die Aufführung“ von ,In Meda Res‘ „von einem rein ehrenwerten Diskurs erhebt“. (Süddeutsche Zeitung 21.10.2013)


„Wunderbar, naiv, packend, weise“ erlebt Gabriella Lorenz den Auftakt zum Internationalen Figurentheaterfestival

„Abendzeitung 18.10.2013)