Fundraising & Drittmittelakquise

wir bringen Kulturprojekte mit den passenden Förderern zusammen.



CHRONIK


Februar 2014

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München unterstützt die Neuproduktion „ZURÜCK INS PARADIES“ von Peter Pichler sowie die Wiederaufnahme von „ICH SEHE WAS,WAS DU NICHT SIEHST“ von Velhagen/Witte.


Januar 2014

Das Kulturreferat der Landeshauptstadt München unterstützt die Wiederaufnahme der Produktion „PORNOKABARETT“ der Bairishen Geisha.


Oktober 2013

Das Nationale Performance Netz unterstützt DOPPELHAMLET von bösediva & PATHOS München.


April 2013

Der Bezirk Oberbayern unterstützt Projekte von Kai Schmidt, fastfood theater, Micro Oper München und der kULTURNETZWERKERIN & bösediva.

Die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und der Bezirk Oberbayern unterstützen das TRANSPORT>festival TU JEST POLSKA 2013!


Februar 2013

Die Robert Bosch Stiftung unterstützt das GRANDHOTEL COSMOPOLIS in Augsburg.


September 2012

Die Bairishe Geisha erreicht ihr Finanzierungsziel für die Neuproduktion KELLYFICATION auf der Crowdfunding Plattform Startnext.


Juni 2012

Der Hauptstadt Kulturfonds unterstützt DOPPELHAMLET von bösediva


Mai 2012

Die Kreissparkasse München-Ebersberg-Starnberg unterstützt die Produktion UNTN von Christoph Theußl!


April 2012

Der Fonds Darstellende Künste unterstützt das Projekt „Jetzt das Paradies! Eine Rehab-Opera“ von Cornelia Melián und Micro Oper München.


März 2012

Die Kulturstiftung der Stadtsparkasse München unterstützt das IMPRO.PREIS.FESTIVAL DER MÜNCHNER FÖHN - des fastfood theaters.


Februar 2012

Die Stadt München unterstützt UNTN von Christoph Theussl und DIE BUCHT DER DICKEN KINDER von Angelika Fink/Cora Frost.


April 2011

Der Bezirk Oberbayern und die Kulturstiftung der Stadtsparkasse München unterstützen den fastfood IMPROCUP im Schlachthof.


Februar 2011

Peter Pichler erhält für seine Neuproduktion BLOS A GSCHICHT die Einzelprojektförderung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München, sowie eine Förderung durch den Bezirk Oberbayern.


Mai 2010

Die Kulturstiftung des Bundes unterstützt SPIELER eine Koproduktion von PATHOS München und Theater Basel



Die öffentliche Hand und zahlreiche Stiftungen engagieren sich für nationale und internationale Kulturprojekte in Deutschland und Europa. Doch nicht jede Projektidee ist für den gleichen Finanzierungstopf geeignet. Rat&Tat gibt in Beratungsgesprächen eine erste Orientierung, hilft beim Erstellen von realistischen Kosten- und Finanzierungsplänen und leistet bei Bedarf dramaturgische und redaktionelle Unterstützung bei der Antragsstellung.