pRODUKTIONSBÜRO

PERFORMANCE


PREMIERE: Samstag, 7. März 2009, 19.30 Uhr

Schwere Reiter. Dachauerstr. 114. München


Die Bairishe Geisha

DAS ZIMMER DER VERLORENEN BEDEUTUNG


Regie: Eva Löbau

Konzept: Judith Huber und Eva Löbau

Text: Katja Hensel, Judith Huber, Eva Löbau

Choreographie: Anna Holter

Bühne: Markus Grob

Objekte: Raimund Ritz, Johannes Brunner

Video: Wolfgang Leitner

Licht: Igor Belaga

Ton: Hannes Gambeck

Kostüm: Detlev Diehm, Anett Pohl

Musik: Raimund Ritz

Performance: Judith Huber, Stefan Kastner, Josef Schmid,

Amelie Bromm, Anna Stiglbrunner

Produktion: Katrin Dollinger

Medienbetreuung: Christiane Pfau


Die Bairishe Geisha verwirklicht ihren Kindheitstraum: den Großen Soloabend ohne Familie. Nur sie, ihr Hackbrett und ein Fisch. Allerdings findet dieser Abend im Zimmer der verlorenen Bedeutung statt und das bedeutet sie ist doch nicht allein. Sie trifft zum ersten Mal ihren Vater wieder, sich selbst, alte Bekannte und den Mann mit der Spritze und die ist riesig. „Das Zimmer der verlorenen Bedeutung“ ist die erste Zusammenarbeit zwischen der Bairishen Geisha und dem Münchner Künstlerduo Johannes Brunner und Raimund Ritz.

Weitere Vorstellungen:

So 8., Mi 11., Do 12., Fr 13., Sa 14. März 2009

Beginn: jeweils 19.30 Uhr

Ort: Schwere Reiter. Dachauerstr. 114. 80636 München.
Eintritt: 15 Euro. 10 Euro ermäßigt.
Karten: Tel.: 089.32210000. post(at)katrin-dollinger.de


LINK www.diebairishegeisha.de


BILDER von Franz Kimmel II PRESSESTIMMEN


AUDIOBEITRAG von Malve Gradinger




Foto: Daniel Kraus


GEFÖRDERT VON





DANK AN



Rischarts Backhaus



Münchner Zoofachmarkt



Schwere Reiter



kONTAKT


dIE kULTURNETZWERKERIN

Katrin Dollinger

post(at)katrin-dollinger.de

089 / 32 21 0000